Dieser Milliardär hat keine Angst vor dem Krypto-Crash und plant 1.5 Milliarden US-Dollar zu investieren

Der ehemalige Kryptoskeptiker und Milliardär Carl Icahn ist jetzt bereit, mit bis zu 1.5 Milliarden US-Dollar in den Kryptowährungsmarkt einzusteigen.

Ein Umdenken im Kryptosektor erfolgt manchmal sehr spontan. Im März erklärte der norwegische Milliardär Øystein Stray Spetalen seine Abneigung gegenüber Bitcoin. Nur neun Tage später hat sich seine Einstellung zu BTC drastisch geändert.

Ein weiterer Skeptiker ist auf dem Weg, massiv in Kryptowährungen zu investieren. Dabei handelt es sich um den Milliardär und Unternehmer Carl Icahn. Der Geschäftsführer forderte Bloomberg auf, seinen Eintritt in den Crypto-Asset-Markt vorzubereiten.

Kryptowährungen: einst belächelt – heute beliebte Wertanlage

Carl Icahn hat nicht vor, sich lumpen zu lassen. Tatsächlich plant der Milliardär groß einzusteigen und bis zu 1.5 Milliarden USD zu investieren. Der Investor besitzt ein Gesamtvermögen, das Forbes auf fast 16 Milliarden US-Dollar geschätzt hat.


Eine solche enorme Investition stellt daher ein sehr bedeutendes Ereignis dar. Es ist durchaus auch ein positives Signal an den Finanzmarkt und an andere Anleger. Der Krypto-Crash der letzten Wochen hat die Begeisterung vieler Anleger einen Dämpfer verpasst und eine Menge Angst, Unsicherheit und Zweifel (englisch: F.U.D.) verursacht.

Carl Icahn scheint sich jedoch darum keine Sorgen zu machen. Im Jahr 2018 beschrieb der Milliardär auf CNBC noch Kryptowährungen seien “lächerlich” und hielt sich für “vielleicht zu alt”, um in solche Vermögenswerte zu investieren. Er hat offensichtlich eine Verjüngungskur hinter sich.

Für Icahn geht es nicht darum , “ein paar Stücke” zu erwerben und zu spielen. Der Investor denkt groß, sehr groß. Ein „großes Stück für uns wäre eine Milliarde Dollar, eineinhalb Milliarden Dollar…. Ich werde es nicht genau sagen“, entzieht er sich jedoch.

 

Bitcoin und Ethereum als mögliche Einkaufziele?

Aber in welche Kryptowährungen wird dieses Vermögen investiert? Der erfahrene Investor verrät sein Vorhaben nicht, er ist sich durchaus auch über die Risiken des Kryptomarktes und die ungewisse Zukunft von Kryptowährungen im Klaren.

„Ein Großteil der heute auf dem Markt erhältlichen Kryptowährungen, werden nicht überleben. Aber wir glauben, dass Kryptowährungen in der einen oder anderen Form sich durchsetzen werden. Um es klar zu sagen, wir haben noch nie Kryptowährungen gekauft, aber wir studieren sie “, sagt Carl Icahn.

Obwohl er keine genauen Kryptowährungen benennt, hat der Milliardär dennoch bestimmte Merkmale hervorgehoben. Er glaubt, dass die meisten Kryptowährungen, die kein Wertaufbewahrungsmittel darstellen, verschwinden werden. Allerdings Bitcoin erfüllen Bitcoin und Ethereum genau diese Eigenschaften, so dass es sich hier durchaus um potentielle Kaufziele handeln könnte.

Für Beobachter wie Ryan Adams von Mythos Capital hat Carl Icahn trotz seiner Behauptungen möglicherweise bereits in den Kryptomarkt investiert. ”

Wenn Carl Icahn nicht bereits ETH und BTC im Wert von 1 Milliarde Dollar gekauft hat, warum sollte er dann ankündigen, dass er im Begriff ist, ETH und BTC im Wert von 1 Milliarde Dollar zu kaufen “, spekuliert er auf Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.