Coinbase Erfahrungen Krypto 2020 Logo.
Krypto Börsen

Erfahrungen mit Coinbase

Noch keine Bewertungen
Bewertung abgeben

Coinbase Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Coinbase Erfahrungen – wie gut ist die amerikanische Exchange für Kryptowährungen?

Wie sind die Coinbase Erfahrungen von deutschen und internationalen Usern? Falls Sie sich dieses Frage schon einmal gestellt haben, sollten Sie den folgenden Artikel lesen. Im ausführlichen Coinbase Test beleuchten wir die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile der Coinbase Krypto Exchange. Wir beantworten Fragen wie: Welche Coins werden auf der Coinbase Krypto Börse gehandelt? Wie ist es um die Sicherheit bestellt? Wie sieht der Support aus? Was ist mit den Gebühren? Anschließend wissen Sie, ob sich das Trading auf dieser Plattform für Sie lohnt oder eher nicht.

Coinbase Krypto Börse: grundsätzliche Informationen

Bevor wir Sie über unsere Coinbase Erfahrungen ins Bild setzen, vorab einige grundsätzliche Informationen zur Coinbase Krypto Exchange. Coinbase wurde im Jahr 2012 in San Francisco durch Fred Ehrsam und Brian Armstrong gegründet. Mit einer aktiven Useranzahl von mehr als 6 Millionen – ein Großteil davon in den USA – ist Coinbase einer der größten und wichtigsten Handelsplätze für Kryptowährungen weltweit. Coinbase gilt in vielerlei Hinsicht als marktführend. So hat das Unternehmen im Jahr 2017 als erstes Unternehmen aus der Kryptowährungsbranche die Bewertungsgrenze von 1 Mrd. Dollar durchbrochen. Coinbase ist weltweit zudem durch seine populäre Wallet bekannt. Bei Coinbase können diverse Kryptowährungen – dazu später mehr – in US-Dollar, britschen Pfund und Euro gehandelt werden. Auch der Handel einzelner Kryptowährungen untereinander ist bei Coinbase möglich.

Welche Coinbase Erfahrungen gibt es beim Thema Anmeldung & Sicherheit?

Ein zentrales Kriterium bei allen Coinbase Bewertungen, die man im Internet findet, ist selbstverständlich die Frage nach der Sicherheit. Die Sicherheit einer Krypto Exchange beginnt bei der Anmeldung. Also: Wie sicher sind die Anmeldung und das anschließende Trading bei Coinbase? Die Antwortet lautet: überdurchschnittlich sicher. Bei der Anmeldung setzt Coinbase auf ein 2-Faktor Authentifizierungssystem mit E-Mail und Handynummer. Rund 98 % der Kundeneinzahlungen werden – laut Eigenaussage – bei Coinbase offline aufbewahrt – sprich: in traditioneller Währung. Sensible Daten speichert das Unternehmen zudem ebenfalls offline. Außerdem läuft der gesamte Traffic bei Coinbase über eine verschlüsselte SSL-Verbindung ab. Wallets speichert das Unternehmen über eine – sehr sichere – AES-256-Verschlüsselung. Bisher ist noch kein nachgewiesener Hacking-Fall in Verbindung mit Coinbase bekannt geworden. Die Krypto Exchange wird zudem als US-amerkanisches Unternehmen nach strengen Kriterien durch US-Behörden überwacht. Auch deutsche User profitieren von dieser strengen Überwachung und Regulierung.

Die Wallet: eine Besonderheit der Coinbase Krypto Börse

Die Coinbase Krypto Exchange verfügt über eine eigene Wallet und unterscheidet sich damit von anderen Börsen, an denen Kryptowährungen gehandelt werden. Die Coinbase Wallet ist der Ort, an dem Sie als User Ihre Coins virtuell aufbewahren. Die Coinbase Wallet gehört seit einigen Jahren zu den am häufigsten genutzten Produkten am Markt für Kryptowährungen. Die Wallet von Coinbase zeichnet sich insbesondere durch einen großen Umfang an Funktionen und durch eine einfache Bedienbarkeit aus. Wichtig: Die Coinbase Wallet ist keine Hardware Wallet, sondern eine Web Wallet und eine Hot Wallet. Dies bedeutet, dass Sie (und Ihre Daten) online sein müssen, um Coinbase in vollem Umfang nutzen zu können. Dennoch ist die Coinbase Wallet nicht weniger sicher als Hardware Wallets – so die einhellige Meinung von Experten. Die Einrichtung der Web Wallet von Coinbase dauert übrigens nicht länger als einige Minuten. Für die Sicherheit der Coinbase Wallet sind nicht zuletzt Sie selbst verantwortlich. User sollten deshalb ein möglichst sicheres, selten benutztes Password wählen. Coinbase arbeitet laut eigener Aussage ständig an Aktualiserungen – mit ein Grund dafür, weshalb die Coinbase Wallet als die sicherste Wallet am Markt gilt.

Coinbase Test – bemerkenswert: die Navigation ist bei Coinbase auf Deutsch

Obwohl sich der Sitz der Coinbase Krypto Exchange in den Vereinigten Staaten befindet, ist die Navigation des Menüs auf coinbase.com auch in deutscher Sprache möglich. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Börsen, bei denen die Menüführung ausschließlich in Englisch möglich ist. Zu den positiven Coinbase Erfahrungen gehört also fraglos die Tatsache, dass die Exchange auch für User geeignet ist, die die englische Sprache nicht in Perfektion beherrschen. Da die Navigation auf coinbase.com zudem sehr übersichtlich gestaltet ist, können deutsche User innerhalb kurzer Zeit auf Coinbase Kryptowährungen handeln. Alle Optionen werden übersichtlich dargestellt, der Kauf und der Verkauf sind innerhalb weniger Minuten abgeschlossen. Coinbase schneidet also beim Kriterium Usability überdurchschnittlich gut ab.

Coinbase Review – welche Coins werden auf Coinbase gehandelt?

Ein Frage, die bei jedem Coinbase Review immer wieder auftaucht, ist die Frage, welche Coins an der Coinbase Krypto Börse gehandelt werden. Coinbase bietet seinen Kunden die Möglichkeit, insgesamt fünf Kryptowährungen zu traden: Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic und Litecoin. Das Unternehmen liegt damit hinsichtlich der Anzahl der getradeten Kryptowährungen im Mittelfeld. Zum Vergleich: Auf eToro können 15 Kryptowährungen gehandelt werden, auf Bitcoin Gemini hingegen nur eine. Coinbase überzeugt im Vergleich zu anderen Börsen insbesondere durch die Schnelligkeit und Übersichtlichkeit der Trades. Wer schnell mit einer der genannten fünf Kryptowährungen handeln möchte, ist mit Coinbase gut bedient. Wer hingegen Wert auf Social Trading Funktionen – die bei Coinbase fehlen – und auf eine große Anzahl an Kryptowährungen legt, der sollte auf eine andere Kryptobörse ausweichen.

Coinbase Bewertungen – wie sieht es mit der Regulierung aus?

Die Regulierung – und damit auch die Sicherheit – ist ein Punkt, der bei allen Coinbase Bewertungen durch User immer wieder erwähnt wird. Coinbase erhielt Anfang des Jahres 2015 als erste Kryptobörse durch die verantwortlichen US-Behörden die Erlaubnis, eine Handelsplattform in bestimmten Bundesstaaten zu betreiben. Das Unternehmen ist sich seiner Verantwortung als Pionier auf dem Gebiet des Handels mit Kryptowährungen definitiv bewusst und hat in den zurückliegenden Jahren alle vorgegebenen Kriterien in den USA erfüllt. Auch die Zusammenarbeit mit den US-Behörden klappt exzellent. So legte Coinbase im Jahr 2016 auf Verlangen der Steuerbehörde IRS die Identitäten und Transaktionen aller US-Bürger offen, nachdem einige Fälle von Steuerbetrug durch Coins bekannt geworden waren. Bis heute ist der Tenor aller Coinbase Bewertungen im Internet: Coinbase ist die am besten regulierte und transparenteste Kryptobörse, die es derzeit gibt. Ebenfalls wichtig: Obwohl das Unternehmen aufgrund seines Sitzes in San Francisco keiner europäischen Regulierung unterliegt, gelten die hohen Standards auch für die EU und damit auch für Deutschland.

Coinbase Krypto Exchange – welche Zahlungsmethoden bietet die beliebte Kryptobörse?

Unser Coinbase Test hat zu dem Ergebnis geführt, dass Coinbase alle in Deutschland üblichen Zahlungsoptionen anbietet. Zu den angebotenen Methoden gehören Kreditkarte, Debitkarte, Überweisung und Banküberweisung. Eine Zahlungsmethode, die bei der Coinbase Krypto Exchange leider nicht im Angebot ist, ist PayPal. Da PayPal bei anderen Kryptobörsen wie eToro zum Standard gehört, ist dieser Punkt durchaus zu bemängeln. Zu den weiteren Kritikpunkten finden Sie unten zusätzliche Informationen. Trotz des Fehlens der Zahlungsmethode PayPal funktionieren die Zahlung und die Abrechnung bei Coinbase jedoch einwandfrei, sicher und schnell.

Coinbase Erfahrungen – welche Gebühren fallen bei Coinbase an?

Wie bei allen Kryptobörsen fallen auch bei der Coinbase Krypto Börse für den Kauf und Verkauf von Coins Gebühren an. Diese liegen bei der Coinbase Krypto Börse im marktüblichen Rahmen. Coinbase hebt sich auf diesem Gebiet also weder positiv noch negativ von anderen Kryptobörsen ab. Bei jedem Kauf oder Verkauf zahlen Sie bei Coinbase derzeit eine Gebühr von 1,49 % des Kaufpreises. Wenn Sie mit Kreditkarte oder Debitkarte bezahlen, steigt die Gebühr allerdings auf 3,99 %. Banküberweisungen kosten bei Coinbase 0,15 EUR. Die Kryptobörse gibt Ihnen zudem Möglichkeit, zwischen einzelnen Kryptowährungen zu wechseln. Die Gebühr hierfür beträgt bis zu 0,5 %. Coinbase legt bei der Berechnung der Gebühren viel Wert auf Transparenz und zeigt Ihnen die endgültigen Preise vor jeder Transaktion vollständig an.

Coinbase Erfahrungen – wie ist der Support bei Coinbase?

Wir haben in unserem Coinbase Test leider die Erfahrung machen müssen, dass der Support bei Coinbase zwar gut ist, aber nur in englischer oder spanischer Sprache verfügbar ist. Dies gilt im Übrigen sowohl für den telefonischen Support als auch für den Support per E-Mail. Auf der Webseite von Coinbase finden Sie zudem einen Menüpunkt Support, der Sie zu einer umfangreichen Supportseite mit FAQs führt. Die Supportseite ist ebenfalls in Englisch. Falls Sie also Defizite in Englisch haben, sollten Sie sich nach einer anderen Exchange mit deutschem Support umschauen. Für englischsprachige User fällt das Coinbase Review weitaus positiver aus. Die Mitarbeiter im Coinbase Support sind hilfsbereit und kompetent. Sie beantworten jede Frage, die Sie haben, schnell und verständlich – vorausgesetzt, Sie sprechen Englisch.

Coinbase Erfahrungen – diese Kritikpunkte sprechen gegen Coinbase

Kritikpunkte und Mängel dürfen in keinem Coinbase Test fehlen. Deshalb verweisen wir an dieser Stelle unseres Coinbase Review auf jene Punkte, die gegen Coinbase sprechen. Die Tatsache, dass der Support nur in Englisch oder Spanisch verfügbar ist, gehört zweifellos zu den wichtigsten Kritikpunkten. Manche User beklagen sich zudem über die relativ geringe Anzahl an Kryptowährungen, mit denen auf Coinbase gehandelt werden kann. Ein anderer Kritikpunkt, der hin und wieder ins Spiel gebracht wird, ist die relativ lange Dauer der Transaktionen. So kann eine Übertragung bei Coinbase bis zu drei Tage dauern, laut der Aussage einiger User. Da die Schnelligkeit der Transaktion jedoch auch von der Bank abhängt, ist Coinbase nur zum Teil für Verzögerungen verantwortlich. Einige User bemängeln zudem, dass es Probleme bei der Verifzierung und Authentifizierung gegeben habe. Dies ist jedoch laut Coinbase eine absolute Ausnahme. Zwei weitere Kritikpunkte, die regelmäßig erwähnt werden, sind das Fehlen von PayPal als Zahlungsmethode und der Mangel an Social Trading Funktionen auf Coinbase. Da Social Trading gerade für Einsteiger eine empfehlenswerte Option ist – Social Trading ermöglicht das Kopieren des Transaktionsverhaltens erfolgreicher Trader -, fällt dieser Mangel durchaus ins Gewicht. Im Jahr 2017 fiel Coinbase zudem kurzzeitig aus, was zu wütenden Protesten geführt hat. Coinbase hat die betroffenen User für den Handelsausfall jedoch adäquat entschädigt.

Fazit: Das hat der Coinbase Test ergeben

Unsere Coinbase Erfahrungen sind unterm Strich positiv. Coinbase ist nicht ohne Grund eine der populärsten und meistgenutzten Kryptobörsen weltweit. Besonders positiv ins Auge fallen:

  • die einfache und deutschsprachige Navigation
  • die problemlose Registrierung
  • die Tatsache, dass Coinbase durch US-Behörden reguliert wird
  • die beliebte und sichere Web Wallet

Zu den Nachteilen zählen:

  • Fehlen von PayPal als Zahlungsoption
  • keine Social Trading Funktionen
  • nur fünf Coins zur Auswahl
  • guter Support nur in Englisch oder Spanisch verfügbar

Coinbase eignet sich vor allem für Trader, die schnell und einfach mit den wichtigsten Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum handeln möchten. Anspruchsvolle User, die Wert auf Social Trading legen, sollten eine andere Plattform wählen – etwa eToro, eine Kryptobörse, auf der 15 Coins gehandelt werden können. Wir hoffen, dass unser Coinbase Test Ihnen einige interessante Erkenntnisse vermittelt hat.

Erfahrungsbericht zu Coinbase schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

Noch keine Bewertungen