Coinomia Erfahrungen 2020 Logo.
Krypto Mining

Erfahrungen mit Coinomia

Noch keine Bewertungen
Bewertung abgeben

Coinomia Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Coinomia Erfahrungen bestätigen Seriosität der Plattform

Die Coinomia Erfahrungen sprechen durchaus für den Cloudmining-Anbieter. immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, mit Kryptowährungen auf diese Art Einnahmen zu erzielen. Doch fragen sich viele Interessenten, ob Coinomia seriös ist. In diesem Beitrag erfahren Sie, wodurch sich die Plattform auszeichnet und ob Sie mit dem Schürfen auf ihr hohe Einnahmen erzielen können.

Warum ist Cloudmining so beliebt?

Bei vielen Personen, die sich für das Geld verdienen mit Kryptowährungen interessieren, ist das Cloudmining eine beliebte Alternative zum Kauf der Coins. Denn hier müssen Sie nicht aktiv nach der Währung suchen, um in deren Besitz zu kommen. Sie ersparen sich dadurch also viel Aufwand. Denn durch das Schürfen wird dafür gesorgt, dass die virtuelle Währung auf Ihrem Konto landet. Dafür müssen Sie lediglich die benötigte Hardware pachten. Ihnen wird dann eine Hashrate zugeteilt, die Sie nach Belieben einsetzen können. Das Mining funktioniert ganz ohne Ihr Zutun.

Im Gegensatz zum traditionellen Mining in den eigenen vier Wänden, ersparen Sie sich beim Cloudmining den Kauf der Hardware. Entscheiden Sie sich dafür, mit dem Schürfen aufzuhören, bleiben Sie also nicht auf den Kosten sitzen. Allerdings müssen Sie trotzdem Stromgebühren entrichten – die Höhe derselben hängt vom Anbieter ab.

Auch Anfänger, die im Traden nur wenig Erfahrung vorweisen können, ist Cloudmining zu empfehlen. Denn in das System können Sie sich in nur kurzer Zeit einlernen. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich für einen seriösen Anbieter entscheiden. Mittlerweile haben Sie diesbezüglich eine breit gefächerte Auswahl. Online lässt es sich aber nicht immer sofort erkennen, welche Plattform hält, was Sie verspricht. Dies gilt natürlich auch für Coinomia. Nicht nur im deutschsprachigen Raum ist der Anbieter beliebt. Im Zuge der folgenden Coinomia Bewertung erfahren Sie, ob das Cloudmining auf dessen Plattform zu empfehlen ist.

Dadurch zeichnet sich Coinomia aus

Gegründet wurde Coinomia bereits im Jahr 2014, wobei man sie mit 2016 komplett überarbeitete. Benutzer haben hier mehrere Möglichkeiten, eine Investition in Mining-Power zu tätigen. Des Weiteren können Sie hier nicht nur Bitcoin, sondern auch andere Währungen wie Ethereum herstellen. Anwendern stehen zudem mehrere “Contracts” zur Auswahl. Entscheiden Sie sich für den Pool Contract, handelt es sich mit 100 US-Dollar um die günstigste Variante. Dabei wird aber lediglich ein Teil des Servers angemeldet. Wollen Sie in Besitz eine eigenen Mining-Servers sein, dann ist ein Preis von 1.000 US-Dollar zu zahlen – jene Variante nennt sich Machine Contract. Die kostspieligste Variante ist der Rack Contract. Er kostet Sie 10.000 US-Dollar, wobei Sie hier aber ein vollständiges Rack mit Mining-Servern erhalten. Diese Option ist natürlich mit einer beachtlichen Leistung verbunden, was Coinomia seriös macht.

Wo befinden sich die Coinomia Rechner?

Gemäß der Coinomia Bewertung sind die Rechenzentren des Anbieters auf der ganzen Welt verteilt. Seinen Schwerpunkt hat das Unternehmen aber auf Indien und China als Standort seiner Coinomia Rechner gelegt. Zudem ist die Firma in Besitz großer Solaranlagen. Mit ihnen wird der zum Mining benötigte Strom generiert – Stromenergie stellt für Coinomia daher nur einen geringen Kostenfaktor dar.

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich an den Kundenservice

Treten in Bezug auf einen der Prozesse beim Cloudmining Unklarheiten auf, setzen Sie sich mit dem Support in Verbindung. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie mit der Coinomia Auszahlung Probleme haben. Die Mitarbeiter stehen Ihnen bei Schwierigkeiten stets zur Seite, wobei Sie nicht mit langen Wartezeiten rechnen müssen. Kontaktieren können Sie den Support sowohl per Email als auch telefonisch.

Die Coinomia Bewertung – diese Schritte sind für das Cloudmining erforderlich

Laut der Coinomia Bewertung ist die Registrierung sehr einfach. Sie ist übersichtlich und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Allerdings konnte das Dashboard im Coinomia Test auf den ersten Blick nicht überzeugen. Dies liegt vor allem daran, dass es überladen wirkt. Es kann also ein wenig dauern, bis Sie sich einen Überblick verschaffen. Auch ist hier Vorsicht geboten. Es werden Ihnen zu Beginn nicht Mining-Verträge, sondern Wege zur Akquirierung von Neukunden vorgeschlagen. Damit kann Coinomia auf den ersten Blick mit einem Affiliate-Netzwerk verwechselt werden.

Öffnen Sie das Menü, gelangen Sie aber schnell zu den Mining-Contracts. Hier müssen Sie den gewünschten Vertrag auswählen und den dafür erforderlichen Betrag überweisen. Die können Sie entweder in Form von Bitcoins oder auch US-Dollar bewerkstelligen. Wollen Sie erstgenannte Variante in Anspruch nehmen, ist der Besitz einer E-Wallet erforderlich. Generell geht dieser Prozess schnell vonstatten. Allerdings kann es einige Stunden dauern, bis Ihnen die gewünschte Hashrate zugeteilt wird. Bei Problemen sollten Sie sich mit dem Support in Verbindung setzen – dies gilt auch dann, wenn es bei der Coinomia Auszahlung Schwierigkeiten gibt.

Sind die ersten Schritte gemeistert, sammeln Sie auf Coinomia anschließend fleißig Bitcoins. Gemäß den Coinomia Erfahrungen ist in rund 14 Tagen ein Ertrag von 9 US-Dollar durchaus realistisch. Der tatsächliche Verdienst ist jedoch auch vom aktuellen Wert der Kryptowährung abhängig. Dieses Ergebnis aus dem Coinomia Test macht deutlich, dass Sie bei jenem Anbieter ein gutes Preis-Leistungsverhältnis erwarten dürfen. Das Unternehmen hebt sich damit deutlich von anderen Firmen in der Sparte ab.

Wer profitiert vom Cloudmining? Das sagen die Coinomia Erfahrungen

Gemäß den Coinomia Erfahrungen ist es durchaus möglich, mit dem Cloudanbieter gute Einnahmen zu erzielen. Allerdings müssen Sie sich dafür im Vorfeld eine geeignete Strategie zulegen. Stürzen Sie sich nicht unbedacht in das Vorhaben. Natürlich kann es sich auszahlen, alle Funktionen vorsichtig zu testen. Zahlen Sie dafür aber keine allzu hohen Beträge ein. Sind Sie noch unerfahren, sollten Sie sich vor dem Coinomia Test über die verschiedenen Kryptowährungen und deren Eigenschaften informieren. So wissen Sie, in welchem Bereich sich eine Investition für Sie lohnt.

Positiv aufgefallen ist bei der Coinomia Bewertung der Kundenservice des Anbieters. Anwender haben bei Unklarheiten jederzeit die Möglichkeit, sich mit ihm in Verbindung zu setzen. Erreichen können Sie das Personal von Coinomia sowohl per Email als auch telefonisch. Die kurzen Wartezeiten stellen sicher, dass Ihrerseits keine Frage offen bleibt.

Cloudmining auf Coinomia oder Rechner zum Schürfen? Das sagt der Coinomia Test

Selbstverständlich fragen sich viele Anwender, ob Cloudmining die bessere Alternative zum Schürfen der Kryptowährung mit Rechner ist. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Erfahrungsschatz und von Ihren Vorlieben ab. Interessiert Sie am Mining der technische Aspekt, sind Sie mit dem Kauf eines Rechners gut beraten. In Bezug auf die Technik und die Wahl der Hardware haben Sie hier einen gewissen Spielraum und können sich nach Belieben ausprobieren. Allerdings müssen Sie hier bereit sein, eine höhere Investitionssumme in Kauf zu nehmen. Denn die Hardware – und vor allem die Grafikkarten – können vergleichsweise teuer sein. Die Ausgaben befinden sich für Sie schnell einmal im vierstelligen Bereich. Dies ist aber notwendig – erbringt der Rechner nämlich nicht die gewünschte Leistung, übersteigen Ihre Stromkosten den Gewinn.

Wollen Sie sich diesen Aufwand ersparen und sofort mit dem Schürfen loslegen, sind Sie mit Coinomia besser beraten. Sie müssen sich zur Nutzung des Portals lediglich auf ihm registrieren und den erforderlichen Betrag einzahlen. Natürlich dürfen Sie auch hier nicht überstürzt handeln. Machen Sie sich im Vorfeld in Ruhe mit allen Funktionen vertraut. So vermeiden Sie später Fehler und womöglich finanzielle Verluste. Doch ganz gleich, ob Coinomia oder Rechner in den eigenen vier Wänden Ihr Favorit ist – wichtig ist, dass Sie eine ausgereifte Strategie anwenden und nicht blind investieren.

Ist Coinomia ein Mining-Schneeballsystem?

Immer wieder wird von einigen Nutzern der Verdacht geäußert, dass es sich bei Coinomia um ein Mining-Schneeballsystem handelt – verantwortlich dafür ist nicht nur die Schwerpunktsetzung auf Affiliate-Marketing, sondern auch das gute Preis-Leistungsverhältnis. Bei einem Mining-Schneeballsystem handelt es sich um Unternehmen, die nicht in Besitz einer entsprechenden Hardware sind. Die ausgeschütteten Bitcoin werden also nicht neu geschürft, sondern aus anderen Einnahmequellen gewonnen. Einnahmen erzielt ein Schneeballsystem durch die Gewinnung von Neukunden. Oft haben solche Unternehmen mit der Auszahlung des Guthabens Probleme. Dies war im Coinomia Test allerdings nicht der Fall. Die Coinomia Auszahlung ging schnell vonstatten. Sie können sich selbst geringe Beträge auf Ihr Konto überweisen lassen.

Allerdings ist zu sagen, dass es auch bei Cloudmining-Unternehmen keine Garantie gibt. Dies gilt vor allem deshalb, weil sich die Firmen zum Standort ihrer Mining-Farmen oft nicht äußern. Kennen Sie die Plattform noch nicht lange, gehen Sie vorsichtig vor. Entscheiden Sie sich zu Beginn eher für einen günstigen Contract.

Lassen sich mit Coinomia Gewinne erzielen?

Pauschal kann diese Frage gemäß der Coinomia Bewertung nicht beantwortet werden. Denn wie viel Ertrag Sie erzielen, hängt stets von der Höhe Ihrer Investition ab. Daneben hat auch die Strategie und damit die Verteilung der Hashrate Einfluss auf Ihren Gewinn. Allerdings hängt die Höhe desselben gleichermaßen von externen Faktoren wie der Wirtschaftssituation sowie dem Kurs der Währung ab – es handelt sich hierbei um Einflüsse, die Sie nicht steuern können. Bedenken Sie, dass der Wert der Kryptowährung auch nach der Coinomia Auszahlung jederzeit kippen kann. Im schlimmsten Fall bleiben Sie also auf Ihren Coins sitzen. Wollen Sie diesem Szenario entgegenwirken, investieren Sie niemals zu hohe Beträge auf einmal. In diesem Fall setzen Sie sich nämlich einem hohen Verlustrisiko aus. Und vor allem als Anfänger können Sie den Ausgang einer Investition nur schwer einschätzen. Gehen Sie also lieber auf Nummer sicher und erhöhen Sie die Investitionssumme schrittweise.

Fazit – Coinomia ist seriös

Der Coinomia Test kam zu dem Ergebnis, dass die Plattform für Cloudmining vielen Nutzern ans Herz zu legen ist. Sie punktet mit einer übersichtlichen Gestaltung des Portals, wodurch Sie sich auf ihm schnell zurechtfinden. Außerdem zeichnet es sich durch eine intuitive Handhabung des Mining-Prozesses aus – Fehler schleichen sich somit nicht ein. Coinomia ist seriös und transparent. Sie müssen bei diesem Anbieter also nicht mit versteckten Kosten rechnen.

Bei Fragen können Sie sich außerdem jederzeit mit dem Kundenservice in Verbindung setzen. Die Mitarbeiter stehen Ihnen bei Unklarheiten jederzeit zur Verfügung. Anfragen können Sie ihnen sowohl schriftlich als auch telefonisch zukommen lassen. Aufgrund der schnellen Bearbeitungszeit, müssen Sie nicht lange auf eine Antwort warten. Aus diesem Grund ist Coinomia gemäß Erfahrungen von Anwendern nicht nur für erfahrene Miner, sondern auch für Neulinge eine gute Wahl.

Erfahrungsbericht zu Coinomia schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

Noch keine Bewertungen