Genesis Mining Erfahrungen 2020 Logo.
Krypto Mining

Erfahrungen mit Genesis Mining

Noch keine Bewertungen
Bewertung abgeben

Genesis Mining Erfahrungen und Test 2020 ▷ Ausführlicher Testbericht

Zuletzt aktualisiert:
Erfahrungen:
nicht angegeben

Genesis Mining Erfahrungen besagen, dass auf dem Portal ein hoher Ertrag möglich ist

Immer mehr Menschen interessieren sich für Cloudmining – ob Ihnen dies auch zu empfehlen ist, zeigen die Genesis Mining Erfahrungen. Ebendieses Portal hat sich gemäß dem Genesis Mining Test mit seiner übersichtlichen Gestaltung und den zahlreichen Optionen bewährt. Ob auch Ihnen eine Registrierung auf der Plattform zu empfehlen ist, erfahren Sie in der Genesis Mining Bewertung.

Wodurch zeichnet sich Genesis Mining aus?

Bei Genesis Mining handelt es sich um einen Cloudmining-Anbieter. Das Unternehmen wurde bereits 2013 gegründet und hat gemäß eigenen Angaben über 500.000 auf der ganzen Welt. Auf jenem Portal haben Anwender die Möglichkeit, die gewünschte Hash-Leistung über den Anbieter zu mieten. Sie müssen bei Genesis Mining nicht Rechner mit spezieller Hardware kaufen. So ersparen Sie sich hohe Ausgaben und einen laufenden technischen Aufwand. Allerdings wird von Ihren Erträgen bei Genesis Mining der Preis für Strom, Wartungsarbeiten und Hosting abgezogen. Ein großer Vorteil von Genesis Mining nach Test, ist der einfache Aufbau des Portals. Besucher finden sich hier schnell zurecht, wobei auch Neulinge nach einer erfolgreichen Einzahlung jederzeit mit dem Schürfen starten können.

Wo befinden sich die Miner des Unternehmens

Genesis Mining gibt bezüglich des Standorts seiner Miner keine Auskunft. Allerdings ist davon auszugehen, dass diese auf mehreren Kontinenten stationiert sind. Es handelt sich dabei um Regionen in Europa, Asien und Amerika, die durch niedrige Elektrizitätskosten und gute Kühlmöglichkeiten gekennzeichnet sind. Des Weiteren gehen Experten gemäß den Genesis Mining Erfahrungen davon aus, dass der Anbieter mehrere Farmen betreibt.

So geht die Anmeldung vonstatten

Um Mining auf Genesis betreiben zu können, ist ein Nutzerkonto beim betreffenden Anbieter Voraussetzung. Dafür müssen Sie auf dem Portal von Genesis eine Registrierung vornehmen. Bei diesem Prozess sind persönliche Daten bekanntzugeben, wobei Sie anschließend eine Bestätigungsmail erhalten. Darin ist ein Link enthalten, den Sie bestätigen müssen – nur dann haben Sie Zugriff auf Ihr Konto. Die Registrierung selbst geht einfach und schnell vonstatten. Sie nimmt in der Regel lediglich mehrere Minuten in Anspruch.

Wichtig ist, dass Sie sowohl bei Ihrem Email-Konto als auch beim Genesis-Account ein sicheres Passwort wählen. Denn schürfen Sie Kryptowährungen, werden die Tokens an die hinterlegte Email-Adresse versendet. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Emails regelmäßig abrufen. So bleiben Sie in Bezug auf Änderungen auf dem neuesten Stand.

Genesis Mining im Test – so lässt sich die Plattform nutzen

Um zum Dashboard zu gelangen, müssen Sie sich zuerst mit Ihrer Email-Adresse und dem gewählten Passwort einloggen. Dort sehen Sie dann die verschiedenen Rechenkapazitäten für die einzelnen Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Natürlich lassen sich über das Dashboard auch Funktionen zu den persönlichen Einstellungen auswählen. Wollen Sie mit dem Mining beginnen, wählen Sie den Menüpunkt “Hashpower kaufen” aus. Damit wird Ihnen Rechenleistung zur Verfügung gestellt. Danach werden Ihnen Schieberegler für die unterschiedlichen Kryptowährungen angezeigt. Bei Bitcoin haben Sie die Besonderheit, dass es nicht zu einem Auslaufen der erworbenen Rechenkapazitäten kommt.

Die Rechenleistung fällt gemäß der Kryptowährung unterschiedlich aus – angepasst werden kann Sie mit dem Schieberegler. Anschließend gilt es, die Zahlungsart auszuwählen. Diesbezüglich stehen Ihnen Kreditkarte, Dash, Lightcoin, Bitcoin und Dodgecoin zur Verfügung. Entscheiden Sie sich für eine Überweisung per Kreditkarte, müssen Sie im Hinterkopf behalten, dass die erste Auszahlung nach 30 + 2 Tagen vorgenommen wird. Haben Sie die Rechenkapazität bestimmt, steht Ihnen diese so lange zur Verfügung, wie das Mining noch ertragreich ist. Im Übrigen haben Sie bei Genesis Mining nach Erfahrungen die Möglichkeit, einen Aktionscode zu verwenden. Mit ihm erhalten Sie Rabatte auf Ihre Transaktionen. Manche Codes lassen sich außerdem beliebig oft einsetzen – so können Sie dauerhaft Vergünstigungen erhalten.

Im Anschluss an die etwaige Code-Eingabe, müssen Sie den Auftrag und die Vertragsbedingungen bestätigen. Im Anschluss daran, wird die Transaktion vom Benutzer ausgeführt. Der genaue Ablauf hängt dabei von der gewählten Zahlungsart ab. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie die Zahlung innerhalb von 30 Minuten abschließen – ansonsten wird der gesamte Auftrag als ungültig eingestuft. Hat der Vorgang reibungslos funktioniert, müssen Sie mit einer Wartezeit von 30 Minuten rechnen, bis Ihnen die georderten Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden. Die erworbenen Rechenkapazitäten können Sie unter dem Raster “Mining Zuweisung” auswählen. Anschließend müssen Sie noch den Menüpunkt “Zuweisung speichern” anklicken, sodass sie getroffene Auswahl gespeichert wird. Am Bildschirm erscheinen nun Kreise, in denen Sie die Kapazität verteilen können. Klicken Sie dazu in die dafür vorgesehene Fläche und geben Sie den Wert prozentual ein. Nun beginnt das System automatisch mit dem Mining der betreffenden Kryptowährung. Der so erwirtschaftete Betrag wird Ihnen täglich auf Ihr Konto überwiesen. Unter der Option “Meine Bestellungen” können Sie alle ausgeführten Bestellungen einsehen und die Rechnung dazu herunterladen.

Wem ist der Anbieter zu empfehlen? Das sagt die Genesis Mining Bewertung

Genesis Mining ist sowohl Anfängern als auch Personen, die mit Cloud-Mining bereits erfahren sind, ans Herz zu legen. Die Plattform ist übersichtlich gestaltet, sodass sich selbst Neulinge schnell zurechtfinden. Zudem geht der gesamte Prozess einfach und intuitiv vonstatten. Sie werden sich nach einer kurzen Eingewöhnungsphase also schnell zurechtfinden. Doch selbst dann, wenn Sie in Bezug auf das Schürfen virtueller Münzen bereits erfahren sind, ist das Genesis Mining nach Bewertung die richtige Wahl für Sie. Denn Sie haben auf der Plattform ausreichend Spielraum, um Strategien auszutesten. Sie können als Profi so das Beste aus dieser Erfahrung herausholen.

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich an den Kundensupport

Sollten beim Genesis Mining Unklarheiten auftreten, sollten Sie sich mit dem Support in Verbindung setzen. Die Mitarbeiter des Anbieters stehen den Mitgliedern bei Fragen gerne zur Verfügung. Kontaktieren können Sie Genesis Mining nach Erfahrungen sowohl telefonisch als auch per Email. Sie müssen bei beiden Varianten nicht mit langen Wartezeiten rechnen.

Genesis Mining oder Rechner zum Schürfen?

Viele Interessenten fragen sich natürlich, ob es nicht günstiger oder effizienter ist, mit einem eigenen Rechner Kryptowährung zu schürfen. Dies lässt sich pauschal nicht beantworten, da der Ertrag von mehreren Faktoren abhängt. Einerseits spielt die Art der Währung eine wichtige Rolle. So lohnt sich das Minen von Bitcoin mit eigenem Rechner kaum. Denn die Aufgaben sind dafür mittlerweile so komplex, dass eine sehr hohe Leistung erforderlich ist. Hingegen ist es bei Ethereum oder Litecoin sehr wohl möglich, mit dem selbständigen Schürfen einen Gewinn zu erzielen. Allerdings müssen Sie hierbei einiges an Zeit und Aufwand in den Kauf oder das Zusammenstellen eines Rechners investieren. Ob Genesis Mining oder Rechner Zuhause, müssen Sie selbst entscheiden.

Sie dürfen nicht einfach zu einem beliebigen Rechner greifen, wenn Sie Mining mit Auszahlung betreiben wollen. Dafür brauchen Sie ein leistungsstarkes Gerät. Denn nur dann, wenn dieses dazu imstande ist, eine hohe Menge digitaler Coins auf Genesis zu minen, ist der Prozess für Sie rentabel. Folgende Hardware ist für das Mining nach Erfahrungen von Anwendern erforderlich:

– Grafikkarten:

Essenziell ist beim Mining eine leistungsstarke Grafikkarte. Denn nur mit ihr ist es möglich, eine ausreichende Menge an virtuellen Münzen zu generieren. Die Mehrzahl der Rechner, die zum Schürfen von Kryptowährungen eingesetzt werden, ist sogar mit mehreren Grafikkarten ausgestattet. Beliebte Hersteller der sogenannten GPUs sind Nvidia und AMD.

– Motherboard:

Das Motherboard ist das Herzstück eines jeden Rechners. Es sollte über mehrere Slots verfügen, sodass Sie sich nicht auf eine Grafikkarte beschränken müssen.

– Netzteil:

Das Netzteil sollte so beschaffen sein, dass es auch bei dauerhaftem Betrieb nicht überhitzt. Ansonsten könnte es die anderen Bestandteile des Rechners beschädigen.

Die Mehrzahl der beschriebenen Bestandteile können Sie heute bequem online bestellen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Verkäufer seriös ist. Denn nur so wissen Sie, ob Sie mit Ihrem Erwerb eine langfristige Investition tätigen.

Zahlt sich das private Mining aus?

Generell gilt: je mehr Leistung der Rechner mitbringt, desto rentabler ist das private Mining für Sie. Doch sollten Sie diesbezüglich keine vorschnelle Entscheidung treffen. Bedenken Sie, dass das Schürfen bei der Mehrzahl der Kryptowährungen mit der Zeit eine immer höhere Hashrate erfordert. Mitunter müssen Sie Ihren Rechner also sogar aufrüsten. Damit sind natürlich zusätzliche Ausgaben verbunden. Sie müssen die virtuelle Währung also mit Bedacht auswählen und beim Schürfen konsequent sein, wenn Sie nennenswerte Erträge erzielen wollen.

Ist Ihnen das selbständige Schürfen zu kompliziert, sollten Sie einen Genesis Mining Test in Erwägung ziehen. Registrieren Sie sich auf der Plattform und schnuppern Sie ins Cloudmining hinein. Wollen Sie bei diesem Prozess auf Nummer sicher gehen, überweisen Sie zu Beginn keine allzu hohen Beiträge. Auf diese Weise sind Sie vor nennenswerten Verlusten gefeit. Ob Genesis Mining oder Rechner Zuhause – wichtig ist eine ausgeklügelte Strategie.

Ist Genesis Mining seriös?

Gemäß den Genesis Mining Erfahrungen ist das Schürfen der Währung über den Cloudanbieter durchaus zu empfehlen. Es handelt sich hierbei immerhin um ein bewährtes Unternehmen, das bereits über einen großen Kundenstamm verfügt. Da es seit mehreren Jahren auf dem Markt vertreten ist, können Sie die Dienste bedenkenlos nutzen. Laut der Genesis Mining Bewertung handelt der Anbieter kundenorientiert und transparent. Sie müssen bei ihm also nicht mit versteckten Kosten rechnen – alle Ausgaben sind für Sie bereits im Vorfeld ersichtlich.

So läuft die Genesis Mining Auszahlung ab

Die Genesis Mining Auszahlung geht einfach und schnell vonstatten. Die Coins werden Ihnen gemäß der Genesis Mining Bewertung auf Ihre E-Wallet überwiesen. Dabei müssen Sie bei der Genesis Mining Auszahlung mit einer Wartezeit von mehreren Werktagen rechnen. Wichtig ist, dass Sie Ihre Wallet mit einem sicheren Passwort schützen – so wirken Sie nach der Genesis Mining Auszahlung dem Zugriff durch Dritte entgegen.

Fazit – mit dem entsprechenden Vorwissen ist Genesis Mining seriös und rentabel

Genesis Mining ist seriös. Im Test überzeugte die Plattform mit ihrer übersichtlichen Gestaltung und der einfachen Handhabung. Sie können also auch dann, wenn Sie in diesem Bereich noch nicht viel Erfahrung haben, Kryptowährungen schürfen. Sollten Sie bei diesem Prozess Probleme haben, können Sie sich jederzeit mit dem Kundenservice des Anbieters in Verbindung setzen. Die Mitarbeiter bei Genesis Mining sind seriös stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Seite. Des Weiteren stehen Ihnen auf Genesis Mining nach dem Test mehrere Auszahlungsvarianten zur Verfügung. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie bei einigen Optionen mit längeren Wartezeiten rechnen müssen. Informieren Sie sich diesbezüglich im Vorfeld beim Anbieter.

Erfahrungsbericht zu Genesis Mining schreiben

Bitte wählen Sie eine Sternebewertung.
Bitte akzeptieren Sie AGB/Datenschutzerklärung.

Noch keine Bewertungen